Kritiken: Mozart, REQUIEM

"Von den Solisten gefiel der Stentorbass DANIEL LEWIS WILLIAMS am besten, der mühelos den großen Raum mit fabelhaftem Stimmvolumen erfüllte."
R.Richart, RHEINISCHE POST, Düsseldorf

"...wogegen DANIEL LEWIS WILLIAMS sämtliche Register seines großen, voluminösen Basses zog."
Roland Schmidt, WESTDEUTSCHE ZEITUNG, Düsseldorf

"Dem profunden Bassisten DANIEL LEWIS WILLIAMS (Tuba Mirum) gelang die ausgewogenste, ansprechendste Solo-Leistung."
RR, RHEINISCHE POST KULTUR JOURNAL, Düsseldorf